U2Inside - Interview mit Mahmoud

Modi.jpg
  • Stelle dich doch kurz vor:

Mein Name ist Mahmoud, ich werde aber meist Modi genannt. Ich bin 32 Jahre alt und bin seit 2,5 Jahren im Team von USER 2000.

  • Hattest du Schwierigkeiten, als du hier angefangen hast?

Als Araber war ich nicht das Teamplay einer deutschen Firma gewöhnt. Ich habe gelernt, dass ein Kunde besonders zufriedenstellend bedient werden kann, wenn alle Mitarbeiter zusammen eine Lösungsstrategie entwickeln. Da musste ich mich zunächst eingewöhnen.

 

  • War die Sprache ein Hindernis für dich bei der Arbeit?

Ich bin seit 7 Jahren in Deutschland und habe durch viel Studium die deutsche Sprache erlernt. Mittlerweile wurde dies belohnt, unter anderem durch die Anerkennung als deutscher Staatsangehöriger.

Natürlich gab es anfänglich immer mal wieder Kommunikationsschwierigkeiten. Durch den telefonischen, aber auch persönlichen Kontakt mit den Kunden der USER 2000 AG hat sich das im Laufe der Beschäftigung sehr verbessert und bereitet mir keine Probleme mehr. Mein Know-How ist außerdem wichtiger als die korrekte Grammatik.

  • Ist deine aktuelle Arbeit die Arbeit, die du schon immer machen wolltest?

In der Informatikbranche geht die Entwicklung in riesigen Schritten vorwärts. Es macht Freude, sich Neuerungen anzueignen und „dabei zu sein“.

  • Gibt es etwas, was du in Zukunft verbessern möchtest?

Ich möchte mich bei USER 2000 weiterentwickeln und wichtiger Teil des Teams bleiben/werden. Ein Lösungskonzept für die Zukunft auf Augenhöhe gemeinsam zu kreieren, ist das Erfolgsrezept denke ich.

  • Was hat deine Aufmerksamkeit für USER 2000 erregt und was hat dir an der Arbeit am besten gefallen?

Ich war IT-Student an der Universität, wollte aber mein Wissen lieber in der praktischen Arbeit vertiefen. Ebenso war es mir wichtig mit Menschen zu tun zu haben und die deutsche Sprache und Kultur besser kennenzulernen. Deshalb habe ich mich vor 3 Jahren bei USER 2000 beworben und die mir dann die Chance gaben, meine Pläne umzusetzen.

Ich kann sagen, dass diese Idee gut war. Selbständig versorge ich mittlerweile einen eigenen Kundenstamm, und erhalte positives Feedback.

 

Vielen Dank Modi!